Für unseren Einsatz in der Staniza Luganskaja haben wir uns zwei Ziele gesetzt: Erstens: Eine Gemeinde Widergeborener zu errichten. Zweitens: Den Menschen von der Liebe Jesu Christus zu erzählen, sie zu zeigen und die Menschen mit dem Wort Gottes bekannt zu machen.

  Unsere Brüder, die ehemals Rehabilitanden in Turja waren, haben diese Aufgabe vor Ort wahrgenommen und mit Gottes Hilfe gut erfüllt. Wir beten und hoffen, dass die Arbeit auch weiter mit Gottes Hilfe und mit der Unterstützung unserer Geschwister weiter geführt werden kann.

  Das Leben dieser Brüder ist ein Beweis, dass Gott auch aus verlorenen, scheinbar wertlosen Menschen neue Kreaturen schaffen kann. Früher lebten sie nur für sich, für das eigene Ego und um die eigenen Bedürfnisse zu befriedigen.

  „Aber die Zeit im Rehazentrum hat unser Denken grundlegend verändert. So, wie es im Worte Gottes steht, der alte Mensch mit seinen Lastern ist gestorben, und nun lebe nicht ich, sondern Jesus lebt in mir.“ (Gal. 2.20) Früher hatten wir Gefallen an Rauschgift, Alkohol, Zigaretten, losem Gespräch; jetzt gefällt es uns, anderen Menschen zu helfen, aufzubauen, zu reparieren, Menschen von der Liebe und Gnade Gottes zu berichten. Wir glauben fest, dass der gute Samen, den wir streuen, früh oder spät Frucht bringt, weil es unser oberstes Ziel ist, Menschen zu Gott zu führen, ihnen zu zeigen, das Gottes Wort aus uns keine Zombis macht, sondern Kinder Gottes, die ihren Vater lieben und ihm gehorchen.

  Wir sehen, dass der Samen der bei den ersten Einsätzen 2017 gesät wurde, Frucht bringt. Eine Gemeinde ist entstanden. Familien wurden gegründet, Kinder sind zur Welt gekommen, aber auch geistige Kinder sind geboren.

  Eins dieser geistigen Kinder ist Eugeni, der durch die Arbeit der Gemeinde in der Staniza zum Rehazentrum nach Turja kam. Inzwischen ist er frei vom Rauschgift, arbeitet, versorgt seine minderjährige Tochter und ist ein weiterer mutiger Zeuge der Gnade und Liebe Gottes. Auch seine Tochter hat Jesus lieb gewonnen und sich zu Jesus bekehrt.

  Wir danken Gott und verehren ihn und seinen Sohn Jesus Christus.